Städte in Costa Rica

Das 51100 Quadratkilometer große Cosa Rica kann man grob in 3 Bereiche einteilen: die Karibikküste, die Pazifikküste, und das Landesinnere. Die Karibikküste setzt sich aus Sumpfgebieten im Norden und Sandstränden im Süden zusammen. Insgesamt ist diese von der Grenze zu Nicaragua bis zur Grenze nach Panama verlaufende Küste nur 200 Kilometer lang. Das sehr abwechslungsreiche und bergige Hinterland erhebt sich bis zu einer Höhe von 3800 Metern.

Die Pazifikküste ist mit 1200 Kilometern bedeutend länger als die Karibikküste und spielte auch in der Geschichte und Entwicklung Costa Ricas eine wichtigere Rolle. Touristisch interessante Orte befinden sich an beiden Küsten sowie im Hinterland. Möglichkeiten zum Sportfischen, Wellenreiten, Tauchen, Reiten oder sich einfach Sonnen bestehen auch an beiden Ufern. Teilweise kann man die Entscheidung bei der Wahl des Urlaubsortes sicherlich von der Jahreszeit abhängig machen. Denn Costa Rica ist ein Land, das man, wenn man sich etwas nach den Klimatischen Bedingungen richtet, problemlos ganzjährig bereisen kann.

Das Neue Verkehrsgesetz
Autofahren In Costa Rica
Automiete In Costa Rica
Mietwagen Angebote
Radarfallen In Costa Rica
Städte
Nationalparks
Fotos
Tragen Sie Ihr Unternehmen Ein!

Zum Routenplaner

Surfboardverleih in Costa Rica

Linken Sie Zu Uns